Almsommer auf der Grazer Hütte

Der Pre­ber auf 2.741 m See­hö­he ist nicht nur der bekann­tes­te Tou­ren­berg des Salz­bur­ger Lung­aus, son­dern auch eines der belieb­tes­ten Ski­tou­ren­zie­le der Ost­al­pen. Aber auch im Som­mer kom­men Wan­de­rer und Natur­lieb­ha­ber hier voll auf ihre Kosten.

Ein loh­nens­wer­tes Ziel ist unse­re Gra­zer Hüt­te, die gut in 1 bis 2,5 Stun­den, je nach Tou­ren­va­ri­an­te, erreicht wer­den kann. Die Gra­zer Hüt­te auf 1.897 m See­hö­he wur­de in ihrer über hun­dert­jäh­ri­gen Geschich­te kaum ver­än­dert, dunk­le Holz­schin­deln, rot-wei­ße Fens­ter­lä­den, ein klei­ne Küche mit wär­men­den Holz­ofen und eine uri­ge Stu­be schmü­cken die Hütte.

Kuli­na­risch ver­wöh­nen wir unse­re Gäs­te im Som­mer mit Brettl­jau­se, Alm­käs- oder Speck­brot,  Leber­knö­del- oder Kas­knö­del­sup­pe, oder etwas Süßem, wie ver­schie­de­nen Stru­deln, Bau­ern­krap­fen dem Lun­gau­er Alm­mar­zi­pan oder einem Kai­ser­schmarrn mit Zwetsch­ken­rös­ter – „einem der flau­migs­ten Mitteleuropas“.

Hier geht’s zur Homepage!

Quel­le: Öster­rei­chi­scher Alpen­ver­ein Sek­ti­on Graz